Verzeichnis neutraler unabhängiger Berater und Experten
Verbraucher
Berater und Experten
 

Vorteile einer Honorarberatung

Seite drucken

Qualitätsmerkmal „Preis“

 

Nicht ohne Grund wird die Honorarberatung im Bereich der Finanzierungen oder der Geld- und Kapitalanlagen, von Versicherungen oder Beteiligungen zunehmend populärer: Gerade hier kommt es darauf an, das für den Kunden passende, „optimale“ Konzept zu finden und entsprechende Angebot herauszufiltern. Nicht nur im Hinblick auf steuersparende Investitionen oder zur bestmöglichen Versorgung im Alter.

 

So ist es nur durch Zahlung eines Honorars („Ehrensold für die Bezahlung der Angehörigen der freien Berufe - z.B. Ärzte, Rechtsanwälte“ - Erläuterung Duden) möglich, Beratung und Verkauf wirklich zu trennen und damit Interessenkonflikte zu vermeiden. Zwar haben provisionsgesteuerte Beratungen auch Informations- und Aufklärungspflichten wenn der Kunde eine Beratung wünscht. Allerdings fließen Provisionen normalerweise erfolgsabhängig und werden demnach nur dann gezahlt, wenn ein Vertrag „erfolgreich“ abgeschlossen wurde. Mit der logischen Folge, dass die eigentliche Beratung zur Nebensache wird. Weitere Konsequenz oder zumindest mögliches Risiko: Unterschiedlich hohe Provisionen beeinflussen nicht nur die Art der Anlageform, sondern auch Angebote und Leistungen am Markt.

 

Eine nach Aufwand honorierte Beratungsleistung ist fair und transparent. Mehr noch: Ein zuvor festgelegtes Honorar ermöglicht dem Auftraggeber, gleiche oder bessere Leistungen zu günstigeren Konditionen zu erhalten.
Fazit: Die Leistung ist objektiv, denn der Berater wird nicht vom Produktanbieter, sondern vom Anleger/ Ratsuchenden bezahlt.

 

Neutralität bei der Produkt-Auswahl (Beispiel)

 

Vorbeugen statt heilen

 

Getreu dem Motto „Vorbeugen ist besser als Heilen“ ist die präventive Einschaltung eines oder mehrerer Honorarberater das „A“ und das „O“. Schließlich geht es nicht selten um die finanzielle Existenz oder zumindest um wesentliche und folgenschwere Entscheidungen. So ließe sich in den meisten aller Fälle etwa eine drohende Schieflage einer Investition oder Beteiligung durch frühzeitigen, kompetent Rat vorab rechtzeitig abwenden. Doch ist der Gang zu einem (oder mehreren) spezialisierten Beratern vor der Entscheidung für eine Finanzierung, eine Versicherung oder eine Investition noch immer die Seltenheit, wenn dafür ein Honorar fällig wird. Hingegen, bringt etwa ein Gutachter frühzeitig Transparenz in eine missverständliche Information über ein Anlageprodukt, lassen sich Kosten- und zeitaufwändige Streitigkeiten und Auseinandersetzungen vor Gericht von vornherein vermeiden. Eine gelungene Alternative zur fragwürdigen „kostenlosen“ Empfehlung kann sich statt dessen schnell bezahlt machen.

 

Text/Inhalt: Redaktionsbüro Stefanie Hänel, München, freie Journalistin, Stand 09'2005

 
Berufsgruppe
Postleitzahl / Umkreis

Erweiterte Suche

Anmeldung